Home


Über Uns


Tätigkeit


Infos


Kontakt


Impressum


Sitemap
rechtsanwalt Diedrich, Berlin Rechtsanwälte diedrich, berlin kanzlei Diedrich, Berlin

Arbeitszeugnis - Formulierungen

Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis besteht aus den Elementen Tätigkeitsbeschreibung, Leistungsbeurteilung und Führungsbeurteilung. Obwohl die Leistungs- und Führungsbeurteilung nicht offen nach dem Schulnotensystem ausgedrückt wird, hat sich in der Praxis eine klare Zeugnissprache herausgebildet, die eine eindeutige Zuordnung zulässt.

Bei der Leistungsbeurteilung werden am häufigsten die folgenden Formulierungen ("Zufriedenheits-Katalog") verwendet:

"Er hat die ihm übertragenen Aufgaben ...
stets zu unserer vollsten Zufriedenheit Note 1
zu unserer vollsten Zufriedenheit Note 1,5
stets zu unserer vollen Zufriedenheit Note 2
zu unserer vollen Zufriedenheit Note 2,5
stets zu unserer Zufriedenheit Note 3
zu unserer Zufriedenheit Note 4
insgesamt zufriedenstellend Note 5
... erledigt".

Ebenfalls weit verbreitet ist auch die Leistungsbeurteilung nach der folgenden Tabelle:

"Er hat unseren Erwartungen ...
in jeder Hinsicht und in allerbester Weise Note 1
in allerbester Weise Note 1,5
in jeder Hinsicht und in bester Weise Note 2
in bester Weise Note 2,5
in jeder Hinsicht Note 3 -
im Großen und Ganzen / zum großen Teil Note 5
... entsprochen"

Keinen so klaren Zeugniscode gibt es bei der Führungsbeurteilung. Häufig finden sich jedoch folgende Formulierungen:

"Das Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeitern war
stets vorbildlich / stets sehr gut Note 1
vorbildlich Note 1,5
stets gut / stets höflich und korrekt Note 2
gut/höflich und korrekt Note 3
zufriedenstellend / reibungslos und ungetrübt Note 4
insgesamt zufriedenstellend / im wesentlichen einwandfrei Note 5 Zu beachten ist hierbei die Reihenfolge, in der die Vorgesetzten, Kollegen und Mitarbeiter erwähnt werden. Die umgekehrte Reihenfolge oder auch das Weglassen des Vorgesetzten oder Kollegen drückt eine negative Bewertung aus!